sg-logo-sg

7 Goldene Schlüssel

für eine sanfte, natürliche und
selbstbestimmte Geburt

Selbstverantwortung

150x150-Selbstverantwortung„Erwarte stets das Beste, aber ermögliche es auch, denn wie die Geburt verlaufen wird, ist das Ergebnis deiner Vorbereitung, deiner Überzeugung und deiner Aufmerksamkeit. Übernimm Verantwortung. Sei kreativ. Wähle Mittel, Wege und Ideen, die für dich funktionieren und gute Resultate bringen.“

 

Wünschen Sie sich nicht auch eine traumhaft schöne Geburt Ihres Babys? Können Sie sich vorstellen, eine natürliche und sanfte Geburt zu erleben?

Was ist dazu Ihrer Meinung nach nötig?

Glück?

Ja, ein bisschen Glück gehört sicher dazu, aber die Betonung liegt auf ein bisschen, denn viel Glück braucht es nicht.

Rein statistisch betrachtet treten nur bei etwa zehn Prozent aller Geburten Komplikationen in irgend einer Form auf. Das bedeutet, dass die allermeisten Geburten komplikationsfrei verlaufen. Sie sehen, so viel Glück braucht es gar nicht, um auf ganz natürliche Weise und selbstbestimmt eine schöne Geburt erleben zu können.

Nun scheint es aber so, dass viele Geburten zwar ganz normal verlaufen, aber dennoch nicht immer als schöne Geburten erlebt werden. Wieso das?

Tipp:
MP3 Tiefenentspannung aus unserem Shop

Richtige Vorbereitung ist wichtig!

Der Grund dafür ist meiner Meinung nach ein fehlendes Bewusstsein für die Wichtigkeit einer wirklich guten Geburtsvorbereitung, was dazu führt, dass viele entweder gar keine Geburtsvorbereitung machen oder eben nur halbherzig.

Und ich denke, das kommt daher weil man glaubt, eine Geburtsvorbereitung bringe nichts. Geburten seien halt so wie sie nun mal sind und man könne sie nur hinnehmen – mehr nicht. Hinterher würde man das Baby im Arm halten und noch im selben Moment sei alles vergessen.

Das mit dem Hinterher glaube ich auch – aber: Haben Sie wirklich keinen Einfluss auf die Art und Weise, wie Sie die Geburt Ihres Kindes erleben?

Und ist es nicht so, dass Sie als Gebärende die Geburt mitgestalten? Bewusst oder unbewusst?

Die Geburt ist wie ein Fluss, der zwischen den Ufern talwärts fließt. Seine Strömung verändert die Ufer und die Ufer verändern die Strömung.

Wie die Geburt verläuft, hängt von den Ufern ab: Auf der einen Seite von Ihren körperlichen Verhältnissen und auf der anderen Seite davon, wie Sie die Geburt in jedem Augenblick erleben – also ob Sie angespannt sind und Angst haben – und damit den Fluss einengen – oder ob Sie (schnell wieder) entspannt sind, loslassen und sich auf Ihr Baby freuen.

Geburtsverlauf und Geburtserlebnis beeinflussen sich gegenseitig.

In der Praxis ist es so, dass Ihr Körper das Kind unbedingt zur Welt bringen will – und zwar zügig und ohne dabei Schaden zu nehmen … also sanft. Im eigenen Interesse.

Tipp:
MP3 Tiefenentspannung aus unserem Shop

Ihr Körper braucht Ihre Hilfe!

Dabei ist Ihr Körper aber immer mal wieder auf Ihre Hilfe angewiesen, denn Ihr Denken und Fühlen wirkt direkt auf ihn ein. Sie müssen also ihre Gedanken und Gefühle so lenken, dass die Geburt kontinuierlich weiter fließen kann – haben Sie das dazu notwendige Wissen und Selbstvertrauen?

Wenn Sie Ihre eigenen klaren, konkreten und vor allem positiven Vorstellungen von der Geburt haben, wirkt das wie ein Navigationsgerät im Auto: Jedesmal, wenn die Geburt einen Verlauf nimmt, den Sie nicht erwartet haben, sucht Ihre Aufmerksamkeit augenblicklich nach positiven Bildern, auf die Ihr Körper sofort reagiert, sich entspannt und die Muskeln lockert. Die Geburt kann wie ein Fluss ohne Hindernisse weiterfließen und ihre Gedanken und Gefühle bleiben im positiven Flow.

Sie gestalten die Geburt!

Es ist ganz offensichtlich, dass Sie großen Einfluss auf die Geburt insgesamt haben. Deshalb sollten Sie den Mut haben, das Beste zu erwarten und die Verantwortung dafür übernehmen, das Beste auch zu ermöglichen.

Was ist Ihrer Meinung nach das Beste? Haben Sie konkrete Vorstellungen, wie – im besten Fall – die Geburt Ihres Kindes verlaufen wird?

Gut, dann brauchen Sie nur noch eine Geburtsvorbereitung, die dazu passt und Ihnen dabei hilft, Ihre Vorstellungen zu verwirklichen.

Wählen Sie Mittel und Wege, die für Sie funktionieren und sich noch vor der Geburt ausprobieren lassen, so dass Sie auch mit dem entsprechenden Selbstvertrauen in die Geburt gehen können.

Genau darin liegt Ihre Verantwortung, den positiven Einfluss, den Sie sowohl auf den Geburtsverlauf und damit auch auf das Geburtserlebnis haben, wahrzunehmen!

Wenn Sie das tun, bringen Sie zum Ausdruck, dass Sie sich selbst, aber auch das Leben lieben. Nehmen Sie das Geschenk an, das in der Kraft Ihrer Vorstellungen liegt und ermöglichen Sie eine natürliche, sanfte und zügige Geburt … womit wir wieder bei einem anderen goldenen Schlüssel wären: Liebe!

button-sanftegeburt-geburtsvorbereitung

7 Goldene Schlüssel

Ihr E-Book für eine sanfte, natürliche und selbstbestimmte Geburt.
Hier klicken

Liebe

Schluessel_Liebe_trans

Die Grundlage für eine sanfte Geburt ist Liebe, denn … 

Hier klicken

Selbstvertrauen

Alle Kraft kommt von innen, denn …
Hier klicken

Vorstellungskraft

Vorstellungskraft

Sei frei in deiner Vorstellung über die Geburt, denn …
Hier klicken

Flow

Flow

Das Ziel ist, in einem positiven Flow zu gebären, denn …
Hier klicken

Aufmerksamkeit

Aufmerksamkeit

Dein Anker im Flow ist deine Aufmerksamkeit, denn …
Hier klicken

Hier und Jetzt

Hier und Jetzt

Sei sanft und stark, hier und jetzt, denn …
Hier klicken

Selbstverantwortung

Selbstverantwortung

Erwarte stets das Beste, aber ermögliche es auch, denn …
Hier klicken

7 Goldene Schlüssel in der Praxis

Hier klicken